DEIN WARENKORB


Preis
Menge

GESAMT

€0,00 Warenkorb aktualisieren

Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten


VERSANDKOSTEN BERECHNEN

BLOG

mit viel Liebe von nussique

Granola Rezept

In der Früh muss es meistens schnell gehen. Viel zu oft gehen wir mit knurrendem Magen aus dem Haus.
Wobei doch angeblich das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Das Frühstück soll uns zunächst einmal genug Energie für einen ordentlichen Start in den Tag liefern.
Ohne Frühstück sind wir also nicht so leistungsfähig, wie wir uns das wünschen sollten.

Und wenn man doch einmal Zeit für ein Frühstück hat, dann greift man schnell zu herkömmlichen Müsli-Mischungen, wobei diese einen hohen Anteil an Zucker aufweisen.

Aber eigentlich kann man sich jedoch eine viel gesündere Alternative in relativ kurzer Zeit selbst zaubern. Hier findet ihr ein Granola Rezept, dass jeden Joghurt und jedes Frühstück aufpimt und noch dazu wahnsinnig lecker ist.


Sind Cashewkerne Nüsse?

Um diese Frage „Sind Cashewkerne Nüsse“ zu klären, muss man erst einmal wissen, woher eigentlich Cashewkerne kommen und wo diese wachsen. Die Cashew wächst auf dem sogenannten Cashewbaum (Anacardium occidentale). Dies sind Bäume, die bis zu 15 Meter hoch werden können und tropisches Klima benötigen, um zu gedeihen. Dabei ist die Hauptfrucht des Cashewbaumes der sogenannte Cashew Apfel, welcher zu den Steinfrüchten gezählt wird. 


Woher kommen Cashewkerne? - Der Cashew Apfel

In diesem Blogartikel möchten wir ein paar grundsätzliche Fragen zur Cashew klären: Woher kommen eigentlich Cashewkerne? Wo und wie wachsen Cashews? Wie werden sie geerntet? Wie kamen die Cashewkerne eigentlich zu uns nach Europa? Und hinsichtlich welcher Kriterien unterscheidet man eigentlich die leckeren Nüsse - oder was bedeutet W240 oder W320?